Digitaler Qualifizierungsprozess

Eckdaten des Prozesses

● Es wurde ein mehrstufiger, virtueller, eignungsdiagnostisch abgesicherter Bewerbungsprozess durchgeführt.
● Innerhalb von vier Wochen haben insgesamt elf KandidatInnen für eine digitale Schlüsselposition den Bewerbungsprozess durchlaufen, inklusive eines fundierten Validierungsworkshops, qualitativ hochwertiger Kandidatenberichte und individualisiertem Feedback.

Unser Kunde

TraveKom Telekommunikationsgesellschaft mbH

Die TraveKom ist ein Unternehmen des Stadtwerke Lübeck Konzerns, welches als digitaler Dienstleister das Ziel verfolgt, die Lebensqualität zum Wohle der Menschen in Lübeck zu erhöhen. Um das Geschäftsmodell der TraveKom nachhaltig auf- und auszubauen, soll die Schlüsselposition „Leitung Business Development“ bestmöglich innerhalb kürzester Zeit aus dem vorhandenen Bewerbungspool besetzt werden.

Herausforderung

●     Für die Auswahl dieser erfolgskritischen Position bedarf es einer objektiven und eignungsdiagnostisch abgesicherten Einschätzung. ●     Der Prozess muss für alle Beteiligten (Kandidaten, Personalabteilung, Entscheider, Betriebsrat, Gleichstellungsbeauftragte etc.).        eindeutig nachvollziehbar sein.
●     Der zeitliche Rahmen ist mit einem Entscheidungsdatum festgelegt.
●     Aufgrund von Covid-19 müssen alle Gespräche virtuell erfolgen.

Lösung

Unsere Individualisierte Lösung für SWL

Der Prozess

1. Validierungsworkshop

Gemeinsam mit den Verantwortlichen der TraveKom werden Kriterien für die Kategorien Skillset, Toolset, Mindset (inkl. Cultural Fit) erarbeitet, um eine vergleichbare Bewertungsgrundlage festzulegen.

2. Interviews

In zwei Wochen wird mit allen Bewerbern ein einstündiges Interview über Google Hangouts geführt, um die Ausprägungen in den festgelegten Kriterien zu evaluieren. Im Anschluss daran werden ausführliche Kandidatenberichte erstellt, die einen individuellen Background-Check (Analyse aller frei verfügbaren Informationsquellen im Internet) sowie detaillierte Beschreibungen der einzelnen Kriterien umfassen.

3. Feedback Call

Vor der TraveKom werden die Kandidaten-Berichte präsentiert sowie hinsichtlich der Dimensionen Skillset, Toolset und Mindset (inkl. Cultural Fit) im Vergleich bewertet, um eine fundiertere Entscheidungsgrundlage zu schaffen. Nach der Auswahl werden alle Kandidaten am gleichen Tag informiert und erhalten auf Wunsch sofort ein detailliertes Feedback.

4. Case Study/ Kompetenz-Check & Beobachterkonferenz

Die verbleibenden Bewerberwerden in einem virtuellen, zweistündigen Assessment Center weiterqualifiziert. Dieses besteht aus einer “Design Thinking Case Study” und einem kompetenzbasierten Interview. Die Unternehmer-Schmiede agiert als Moderator undBeobachter, sodass die TraveKom die Möglichkeit hat sich vollständig auf die Beobachtung zu konzentrieren. Am Ende des Qualifikationsprozess wird in einer virtuellen Beobachterkonferenz über die Auswahl entschieden, bei der die erweiterten Kandidatenberichte als Grundlage dienten. 

Stimmen des Kunden

Stefanie Beuster (Verantwortliche für Organisation)

„Mir hat die Zusammenarbeit mit euch sehr viel Spaß gemacht und ihr habt tolle und hochprofessionelle Arbeit geleistet – dafür vielen, vielen Dank!“

Christoph Schweizer (Geschäftsführer)

„Uns war es wichtig, aus der Vielzahl qualifizierter Bewerber die Person zu identifizieren, die das Team sowohl fachlich als auch kulturell verstärkt. Durch die Unterstützung der Unternehmerschmiede konnten wir den Prozess beschleunigen und qualitativ verbessern. Die transparente und professionelle Vorgehensweise hat letztlich dazu beigetragen, unseren Wunschkandidaten von uns zu überzeugen.“

Stimmen der Kandidaten

Kandidat 1

„Vor allem der wertschätzende Umgang miteinander hat mit sehr imponiert! Ich habe die Unternehmer-Schmiede hier als sehr professionell kennengelernt und kann sie sowohl Unternehmen als auch Kandidaten nur empfehlen!"

Kandidat 2

„Die Case Study hat mir besonders viel Spaß gemacht, da sie inhaltlich sehr spannend war. Insgesamt handelte es sich um einen sehr strukturierten und gut organisierten Prozess, der sich durch schnelle Rückmeldungen und passende Terminierungen im Voraus auszeichnete.“

Kandidat 3

„Die Unternehmer-Schmiede sorgte von Anfang an für einen gut nachvollziehbaren und klaren Prozess. In der Rolle des Bewerbers merkte ich, dass nicht nur klar und systematisch geprüft wird, sondern dass gleichzeitig dabei der Mensch als Gesamtperson im Mittelpunkt steht.“